Seite drucken  |  - A A A +

Technische Ausstattung

 

Intensivmedizin

Unsere interdisziplinären Intensivstationen in Heiligenstadt mit 9 Betten und in Reifenstein mit 8 Betten stehen unter anästhesiologischer Leitung. Es bestehen hier umfangreiche Möglichkeiten zu invasiven und nichtinvasiven Überwachung. Zum Beispiel kann mittels eines PiCCO-Systems kontinuierlich die Herzleistung und der Flüssigkeitshaushalt gemessen werden, um so die Kreislauftherapie optimal zu steuern.

Mittels modernster Beatmungstechnik kann die Lungenfunktion auch bei schweren Atemstörungen bestmöglich optimiert werden.

Weiterhin steht uns beim Nierenversagen die Möglichkeit zur Blutwäsche mittels Hämodialyse oder Hämodiafiltration zur Verfügung.

Ziel ist, den Aufenthalt auf der Intensivstation durch Vermeidung von Komplikationen möglichst zu verkürzen. Die Menschlichkeit stellen wir dabei immer in den Mittelpunkt unseres Handelns.

Operationssäle

Die OP-Vorbereitungsräume/OP-Säle und Intensivstationen sind mit modernen Narkosegeräten ausgestattet. Dank Ultraschalltechnik konnten wir die Qualität der Regionalanästhesieverfahren nochmals verbessern.

Ausserdem können wir mittels BIS und Narkotrend kontinuierlich die Narkosetiefe messen, um so jederzeit die optimale Narkosetiefe zu erreichen.

Für Patienten mit schwierigen Atemwegsverhältnissen steht uns die moderne Videolaryngoskopie zur Verfügung.


Aufwachraum

Den OP-Sälen angeschlossen ist jeweils ein Aufwachraum zur Frühüberwachung nach Eingriffen in Narkose und zur Einleitung der Schmerztherapie bei frischoperierten stationären und ambulanten Patienten.


Chefarzt:
Chefarzt Dr. med. Oliver Schmid


Sekretariat:
Haus St. Vincenz Heiligenstadt
Gabriele  Neumann
Telefon:
03606 76-1301
Fax:
03606 76-1318

Haus Reifenstein
Sabine Gremler
Telefon:
036076 99-3291
Fax:
036076 99-3296

E-Mail:
anaesthesie@eichsfeld-klinikum.de

Haus St. Vincenz Heiligenstadt
Windische Gasse 112
37308 Heilbad Heiligenstadt