Urologisches Steinzentrum

Neueste diagnostische und therapeutische Methoden

Als urologisches Steinzentrum arbeiten wir in der Fachabteilung Urologie nicht nur mit hochmodernen Therapieverfahren zur Steinentfernung, sondern auch mit den neuesten diagnostischen und therapeutischen Methoden und Geräten. Mit minimal-invasiven Verfahren wie beispielsweise der ureterorenoskopischen Steinentfernung operieren wir möglichst schonend und gewährleisten zudem in der 24-stündigen Notfallversorgung schnelle Hilfe bei Nierenkoliken und anderen gefährlichen Akutzuständen.

Dr. med. Aktham AL-Ani
Chefarzt

Behandlungsspektrum auf einen Blick

Im urologischen Steinzentrum in Reifenstein behandeln wir unter anderem Nierenkoliken oder entfernen Harnblasensteine, Harnleitersteine und Nierensteine. Das Zentrum des Fachbereichs Urologie deckt das gesamte Spektrum der Steinentfernung ab.

Unsere Leistungen im Einzelnen:

  • 24-Stunden-Notfallversorgung bei Nierenkoliken
  • Konservative Steintherapie und Kolikbehandlung
  • URS (endoskopische Spiegelung des Harnleiters und des Nierenhohlraumsystems durch die Harnröhre)
  • Flexible URS (Harnleiter- und Nierenspiegelung mit flexiblem Endoskop bei speziellen Fragestellungen)
  • Steinzertrümmerung im Harnleiter und Nierenbeckenkelchsystem mit dem „Revolix DUO“, einem der modernsten Lasergeräte am Markt
  • Nach Möglichkeit endoskopische Harnleitersteinentfernung durch die Harnröhre ohne vorherige Harnleiterschienung
  • Nierensteinentfernung durch Punktion von außen (PNL und mini PNL), Steinzertrümmerung mit hochmodernen LithoClast® Trilogy-Sonden
  • ESWL (Steinzertrümmerung mit Stoßwellen von außen)
  • Laparoskopische Steinentfernung („Schlüssellochchirurgie“)
  • Offene Steinoperatione

Schonend operieren: ureterorenoskopische Steinentfernung

Die ureterorenoskopische Steinentfernung ist eine besonders schonende Methode, Steinleiden zu therapieren. Sie erfolgt minimal-invasiv. Bei der ureterorenoskopischen Steinentfernung führen wir ein Endoskop über die Harnblase in den Harnleiter ein. Nach Lokalisierung der Steine werden sie zertrümmert und entfernt. Mehr zu den Techniken, mit denen wir Harnblasensteine, Harnsteine oder Nierensteine entfernen, erfahren Sie im Bereich Urologie.

Modern ausgestattet, kompetent versorgt

Das urologische Steinzentrum im Eichsfeld Klinikum behandelt alle Arten von Steinleiden, von Nierensteinen über Harnleitersteine bis hin zu Harnblasensteinen. Dank der hochwertigen technischen Ausstattung und fortlaufender Weiterbildung unseres Personals können wir Steinbildungen frühzeitig diagnostizieren und in aller Regel medikamentös oder minimal-invasiv behandeln. Modernste Behandlungsverfahren wie die Steinzertrümmerung mit Hilfe von Lasergeräte stehen dabei sowohl bei der Abdeckung der 24-Stunden-Notfallversorgung für Nierenkoliken als auch bei geplanten Operationen zur Verfügung.

Stein-Sprechstunde

Neben der Akutbehandlung gibt es immer wieder Spezialfälle, die einer weiterführenden Diagnostik oder längerfristiger Planung bedürfen. Deshalb bietet das Urologische Steinzentrum eine eigene Spezialsprechstunde an. Mittwochs von 13.30 bis 15.00 Uhr beantworten wir in unserer Ambulanz in Reifenstein Ihre Fragen rund um Nierensteine, Harnblasensteine und Co. Ansprechpartner der Stein-Sprechstunde sind der leitende Chefarzt Dr. med. Aktham AL-Ani und der leitende Oberarzt der Urologie Dr. med. Toryali Noorzai.

Sprechzeiten und Terminvergabe

Sekretariat
Julia Großheim
Telefon: 036076 99-3294
E-Mail: urologie@eichsfeld-klinikum.de

Leitung Urologisches Steinzentrum

Dr. med. Aktham AL-Ani
Facharzt für Urologie
Dr. Toryali Noorzai
Facharzt für Urologie, Medikamentöse Tumortherapie

Oberärzte Urologie

Sabine Bauer
Fachärztin für Urologie