Seite drucken  |  - A A A +

Historie

Unser Bildungsinstitut besteht seit mehr als 80 Jahren, in dem bisher mehr als 1.400 Gesundheits- und Krankenpfleger(innen) ausgebildet wurden.



Lesen Sie hier wichtige Meilensteine der Institutsentwicklung von der Eröffnung bis heute:

  • 1932 Eröffnung einer Krankenpflegeschule am St. Vincenz-Krankenhaus in Heiligenstadt, Leiter: Chefarzt Dr. med. Beykirch mit Paderborner Vinzentinerinnen als Schulschwestern. Es werden vorwiegend Ordensschwestern ausgebildet.
  • 1938 Schwester Regis wird als erste Lehrschwester eingesetzt.
  • 1942 Schwester Apollinaria wird Lehrschwester.
  • 1946 Schulschließung für ein Jahr.
  • 1947 Der Schulbetrieb geht mit einem Kurs weiter.
  • 1949 Erneute Schulschließung für ein Jahr.
  • 1950 Seit diesem Zeitpunkt kann eine ununterbrochene Ausbildung gewährleistet werden. Die Ausbildung steht nun auch weltlichen Schüler(innen) offen. Die Schulleitung wird ab jetzt vom Oberarzt der chirurgischen Abteilung des St. Vincenz-Krankenhauses übernommen. Schwester Margaretha wird leitende Schulschwester.
  • 1954 Schwester Odila wird leitende Schulschwester.
  • 1976 Mit Veränderung der staatlichen Krankenpflegeausbildung zu einer Fachschulausbildung Erhöhung der Ausbildungszeit auf 3 Jahre mit einem vorgeschalteten 1-jährigen Praktikum und Zuordnung an eine staatliche Medizinische Fachschule. Die Schüler(innen) erhalten den Status als "Fachschulfernstudenten". Übernahme der Ausbildungsleitung durch Frau Dipl.-Med.-Päd. Mechthild Iffland. Herr Dr. med. Eberhard Liesaus wird als Oberarzt der chirurgischen Abteilung Beauftragter für die Ausbildung bis 1979.
  • 1982 Bau und Einweihung eines neuen Schulgebäudes.
  • 1990 Schrittweise Anpassung der Ausbildung an das bundesdeutsche Gesetz über die Berufe in der Krankenpflege. Es werden Fortbildungsmaßnahmen für Mitarbeiter des St. Vincenz-Krankenhauses und für die Caritas-Sozialstation angeboten.
  • 1998 Die Schule gewinnt einen Förderpreis der Robert-Bosch-Stiftung für das Projekt „Konzept für die praktische Anleitung durch Medizinpädagogen“.
  • 2001 Bezug unserer neuen Ausbildungsräume im Haus St. Vincenz in Heiligenstadt.
  • 2002 Übernahme der Schulleitung durch Herrn Dipl.-Med.-Päd. Rudi Peter. Mit dem Eintritt des St. Vincenz-Krankenhauses in die Eichsfeld Klinikum gGmbH geht auch die Trägerschaft der Schule an die Eichsfeld Klinikum gGmbH über.
  • 2004 Umstellung der Ausbildung auf das aktuell gültige Krankenpflegegesetz und die damit verbundene Ausbildungs- und Prüfungsverordnung. Die Krankenpflegeschule erhält die neue Bezeichnung "Staatlich anerkannte Schule für Gesundheits- und Krankenpflege".
  • 2007 Feier des 75-jährigen Bestehens unserer Schule.
  • 2013 Erweiterung unseres Bildungsangebotes durch die Übernahme von Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen für das Eichsfeld Klinikum sowie für externe Einrichtungen.
  • 2015 Erteilung der Genehmigung und Start der neuen einjährigen Ausbildung zum/zur "Gesundheits- und Krankenpflegehelfer(in)".
  • 2016 Aufgrund der vielfältigen Bildungsangebote in der Aus-, Fort- und Weiterbildung sowie Personalentwicklung und fachlichen Beratung erhält die Schule die neue Bezeichnung "Bildungsinstitut - Berufsbildende Schule".
  • 2017 Unser Bildungsinstitut wird verantwortlicher Ansprechpartner für alle medizinischen Ausbildungen im Eichsfeld Klinikum, die auch in Kooperation mit regionalen und überregionalen Berufsschulen, Berufsakademien und Hochschulen durchgeführt werden.

Eichsfeld Klinikum gGmbH
Bildungsinstitut
- Berufsbildende Schule -
Windische Gasse 112
37308 Heilbad Heiligenstadt

Telefon:

Sekretariat
(03606) 76 11 60

Schulleitung
Ausbildungen in der Pflege
(03606) 76 11 56

Fort-/Weiterbildungsleitung
Ausbildungen zur Hebamme, ATA,
OTA, IT und Studiengänge
(03606) 76 12 07

Telefax:

(03606) 76 11 21

Email:

Lehrkräfte/Sekretariat:
bildung@eichsfeld-klinikum.de

Praxisanleiter:
praxisanleiter@eichsfeld-klinikum.de

Mailadressen unserer Mitarbeiter