Somnologie / Schlafmedizin

Wir sind Experten, wenn es um Ihren Schlaf geht


Eine Nacht im Schlaflabor kann nicht nur helfen, Schlafstörungen zu untersuchen, sondern auch unterschiedlichste Erkrankungen aufzudecken. In unserer Fachabteilung Schlafmedizin / Somnologie an unserem Standort Heilbad Heiligenstadt mit eigenem Schlaflabor führen wir seit 1998 Untersuchungen bei Menschen mit Schlafstörungen durch. Zu uns kommen sowohl Erwachsene als auch Kinder und Jugendliche.

Dr. med. David Awuah
Oberarzt

Unser Leistungsspektrum auf einen Blick

Egal, ob es um starkes Schnarchen, um ungeklärte Krankheitssymptome oder um stressbedingte Schlafprobleme geht – ein Aufenthalt in der Schlafklinik kann helfen, das Problem anhand konkreter Messungen genau zu erfassen, um eindeutige Diagnosen zu stellen und danach die geeignete Therapie in die Wege leiten zu können. Natürlich bedürfen Schlaflabore einiger technischer Hilfsmittel. Aber keine Sorge: Alle Messinstrumente werden so am Körper angebracht, dass Sie während des Schlafes möglichst wenig beeinträchtigt werden.

Unser Angebot

  • Schlafmedizinische Untersuchungen zur Abklärung von nicht-organischen Schlafstörungen (Insomnie)
  • Schlafmedizinische Untersuchungen zur Abklärung organisch bedingter Schlafstörungen
  • Schlafmedizinische Untersuchungen zum Ausschluss oder Verlauf bestimmter Erkrankungen
  • Einleitung Überdrucktherapie zur Beseitigung nächtlicher Atemstillstände
  • Schlafmedizinische Untersuchungen zum Ausschluss nächtlicher Bewegungsstörungen z. B. bei unruhigen Beinen, Epilepsie und Schlafwandel
  • Vigilantest bei z. B. nicht erholsamem Schlaf, Tageschläfrigkeit und Sekundenschlaf
  • 5 Polysomnographie-Betten (4 reguläre Betten und ein Notfallbett)
  • Interdisziplinäre Zusammenarbeit des Schlaflabors mit Mediziner*innen anderer Fachbereiche
  • Anerkanntes Schlaflabor mit Schwerpunkt Pädiatrische Schlafmedizin und Erwachsenen-Schlafmedizin
  • Akkreditiertes pädiatrisches und Erwachsenen-Schlaflabor der Deutschen Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin (DGSM)

Ablauf einer schlafmedizinischen Untersuchung

In der Regel genügt eine Übernachtung in der Schlafklinik, um Aufschluss über mögliche Störungen Ihres Schlafverhaltens oder etwaige Erkrankungen zu erhalten. In der Schlafklinik überwachen wir verschiedene körperliche Funktionen und halten die Ergebnisse in einem Schlafprotokoll, dem so genannten Polysomnogramm (abgeleitet von Somnologie =  "Lehre des Schlafes“) fest. Anhand der erfassten Daten können wir unter anderem feststellen, ob eine Schlafstörung besteht und welche Ursachen dahinter liegen könnten, oder ob eine andere Erkrankung (z. B. des Herzens, des Hirns oder des Atmungsapparates) vorliegt.

Ablauf

  • Befestigung von Elektroden an Kopf und Kinn zur Messung der Augenbewegungen, Hirnströme, Muskelaktivität und Atmung
  • Anbringen von Sensoren an Zeigefinger oder Ohrläppchen zur Erfassung des Sauerstoffgehaltes im Blut
  • Befestigung von Sensoren an den Beinen zur Aufzeichnung der Beinbewegungen
  • Platzierung eines Mikrofones am Kehlkopf zur Aufzeichnung etwaiger Schnarchgeräusche
  • Anbringung von Sensoren am Brustkorb zur Messung der Herzfrequenz
  • Platzierung von Dehnungssensoren an Bauch und Brustkorb zur Messung von Atembewegungen

 

Schlafstörungen im Schlaflabor erkennen

Häufig besuchen uns Patient*innen, die unter Schlafstörungen leiden. Von körperlichen Erkrankungen bis Ärger am Arbeitsplatz – Schlafprobleme können ganz verschiedene Ursachen haben. Eine der häufigsten ist Schnarchen. Lautes und unregelmäßiges Schnarchen sollte abgeklärt werden, da mögliche Atemstörungen dahinter stecken können. Eine weitere häufiger vorkommende Schnarcherkrankung ist die so genannte Schlafapnoe. Sie äußert sich in Abgrenzung zum einfachen oder primären Schnarchen durch kurze Atemstillstände im Schlaf. Eine Untersuchung im Schlaflabor ist in diesem Fall dringend angezeigt. Auch psychische Faktoren wie Stress oder ungünstige äußere Umstände wie Schichtarbeit können das Auftreten von Schlafstörungen begünstigen.

Sprechzeiten und Terminvergabe

Kontakt Sekretariat:
Terminvereinbarung bei Sr. Maria Steinig unter
Telefon: 03606-76-1192 oder
E-Mail: schlaflabor@eichsfeld-klinikum.de 

Besetzung Sekretariat:
Das Sekretariat ist von 07.00 Uhr bis 13.00 Uhr besetzt.

Oberarzt Schlafmedizin im Eichsfeld Klinikum

Dr. med. David Awuah
Facharzt für Innere Medizin und Schlafmedizin